Segelflug Ende der 60er Jahre

BergmausBereits zu Beginn der 60er Jahre wurde mit dem Bau von zwei Hallen und der Erschließung des Fluggeländes in seiner heutigen Form die Basis für einen regen Flugbetrieb geschaffen.
Als Startwinde stand der Roßfeld Brummer, eine Eintrommelwinde, gebaut Anfang der 50er Jahre, zur Verfügung. Gegenüber der heutigen Winde, die ja über zwei Trommeln verfügt, bedeutete dies natürlich, dass der Seilrückholer das Seil nach jedem Start zum Startplatz zurücktransportieren musste.
Trotzdem wurden auch in dieser Zeit in den meisten Jahren über 1200 Starts pro Jahr absolviert. 1969 bestand der Flugzeugpark aus 5 Segelflugzeugen und einem Motorsegler, wobei sich diese Flugzeuge ja auf die beiden Vereine Metzingen und Dettingen aufteilten, da der Luftsportverein Roßfeld erst Anfang 1970 durch den Zusammenschluss beider Vereine entstand. Geschult wurde in dieser Zeit auf Bergfalke II/55, beide Vereine verfügten insgesamt über 6 Fluglehrer.

Hier sind weitere Bilder aus dieser Zeit:

Startstelle
StartstelleStartstelle mit einem Bergfalken, einer Ka8 und dahinter eine Ka6
Startstelle
Winde
Winde
Startbereit
Windenstart
Seilfallschirm
Blick auf den Abtrauf
Blick aufs Roßfeld mit den damaligen Gebäuden
Blick aufs Roßfeld mit den damaligen Gebäuden
Landeanflug auf die \



Danke an Holger, der uns diese Bilder zur Verfügung gestellt hat.


Für weitere Infos auf das Plakat klicken!
kachelmannwetter.com

Besucher

Insgesamt 37977

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online