UL Schein Marek

Die Ultraleichtszene auf dem Rossfeld bei Metzingen zeigt sich einer immer größeren Beliebtheit.
Bisher im Segelflugzeug und mit dem Motorsegler des Vereins unterwegs, hat sich Marek Schiller entschieden seinen fliegerischen Horizont um die Ultraleichtfliegerei zu erweitern.
Die Ausbildung zum UL-Pilot fand auf dem Rossfeld statt. Als Umsteiger vom Motorsegler sind die Anforderungen zur Lizenz erleichtert, eine theoretische und praktische Ausbildung mit anschließender Prüfung darf dennoch nicht fehlen.
Dazu musste noch eine Pyrotechnische Prüfung abgelegt werden. Pyrotechnik? Raketen? Stimmt tatsächlich.
Die Ultraleichtflugzeuge in Deutschland verfügen über ein Gesamtrettungsgerät. Dies bedeutet, dass nicht die Personen im Flugzeug einen Fallschirm tragen, sondern das gesamte Ultraleichtflugzeug würde am Fallschirm hängen. Damit dies recht schnell geht kann der Pilot eine Rakete auslösen, die den Fallschirm unverzüglich aus dem Flugzeug zieht.
Mit der Theorieprüfung in der Tasche folgten einige Flüge mit Fluglehrer, dann die ersten Flüge allein.

Am 01.07.2020 konnte Marek seine Praxisprüfung absolvieren und ist mittlerweile schon im Besitz seiner Lizenz für Luftsportgeräteführer, so heißt der Flugschein für Ultraleichtflugzeuge.

Wir wünschen Marek allzeit gute Landungen und viel Spaß in der zusätzlichen Sparte.

Bild: Neuer UL-Pilot Marek Schiller rechts, UL-Ausbildungsleiter Günther Bösch links

 


Für weitere Infos auf die Plakate klicken!
kachelmannwetter.com

Besucher

Insgesamt 129478

Aktuell sind 85 Gäste und keine Mitglieder online