IMG 20210719 WA0001
Wolfgang Hey (links) nach bestandener Prüfung

Roßfelder Ultraleicht-Piloten trotzen der Covid19 Pandemie

Auch vor dem Hintergrund der CORONA bedingten starken Einschränkungen auf den Flugbetrieb, können die Piloten und Ausbilder der Flugsparte ULTRALEICHT (UL) des Luftsportvereins Roßfeld e.V., dennoch auf eine erfolgreiche, sich langsam dem Ende zuneigende Flugsaison 2021 zurückblicken.

Von fünf zu Jahresbeginn in Ausbildung stehenden UL-Flugschülern, haben Markus Lang und Wolfgang Hey bereits im Sommer Ihre ersten Alleinflüge erfolgreich hinter sich gebracht. Letzterer hat Dank der guten Wetterlagen im Hochsommer und seines besonderen zeitlichen Einsatzes in der praktische Flugausbildung bereits das ‚Klassenziel‘ mit der Erlangung der Piloten-Lizenz für das Führen von Ultraleichtflugzeugen erreicht.

Die übrigen Flugschüler sind in der Flugausbildung in Abhängigkeit ihres persönlichen Einsatzes ebenfalls weiter vorangeschritten.
Mindestens einen weiteren Schüler hofft die Flugsparte ULTRALEICHT noch in diesem Jahr im Kreis der UL-Lizenz–Inhaber willkommen heißen zu können. Gute Wetterbedingungen vorausgesetzt, wird die Flugausbildung auf dem vereinseigenen Ultraleichtflugzeug C42 C auch im Winterhalbjahr aufrechterhalten.

Interessenten an einer Ausbildung zum Ultraleicht Piloten wenden sich bezüglich weitergehender Informationen über die Flugsparte ULTRALEICHT bitte per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an unseren Ausbildungsleiter.
Nach Terminvereinbarung kann jederzeit ein Schnupperflug arrangiert werden, ein möglicher Ausbildungsbeginn ist an keinen festen Termin gebunden.


Alleinflieger Makus Lang (Mitte), mit Fluglehrer Hartmut Neunhoeffer (links) und Fluglehrer Günther Bösch (rechts)

Für weitere Infos auf die Plakate klicken!
kachelmannwetter.com

Besucher

Insgesamt 160192

Aktuell sind 92 Gäste und keine Mitglieder online